Suche
Hinweis

Liebe Gäste und Kunden des Cafe Ritter von Böhl und der Zaubertorte,

schweren Herzens müssen wir Ihnen mitteilen, dass das Cafe und die Backstube über die Dauer des Lockdowns leider geschlossen bleiben.

Weiterlesen...

Das Bürgerhospital mit Hotel und Café im historischen Stadtkern,

so wie wir es heute erleben, ist eine in der Pfalz und wahrscheinlich auch in ganz Deutschland einzigartige Institution. Sie macht auch eine der Besonderheiten Deidesheims aus, denn sie erfüllt wichtige Fürsorge-Aufgaben der Gemeinde. Seit einem halben Jahrtausend besteht dieses segensreiche Wirken. Im Jahr 1494 stiftete Ritter Nikolaus von Böhl, genannt „Übelhirn“, auf seinem Besitz ein Spital für Kranke, Hilfsbedürftige, Durchreisende und Pilger. All seine Besitztümer und Güter in Deidesheim und einigen vorderpfälzischen Gemeinden brachte der kinderlose Edelmann in seine Stiftung ein. Er war überaus weitsichtig und schuf ein soziales Werk, das seinesgleichen sucht.

Die 7 Schlüsselaufgaben

Das Vermächtnis des Ritters Nikolaus von Böhl

FREMDE BEHERBERGEN
HUNGRIGE SPEISEN
DURSTIGE TRÄNKEN
NACKTE BEKLEIDEN
KRANKE PFLEGEN
GEFANGENE BESUCHEN
TOTE BESTATTEN

Das Vermächtnis des Ritters Nikolaus von Böhl

Ideen aus dem Mittelalter

– heute die Basis der Stiftung Bürgerhospital Deidesheim „Die sieben Werke der Barmherzigkeit sind den Anforderungen der modernen Gesellschaft angepasst und werden zeitgemäß interpretiert.“
Stefan Wemhoener
Geschäftsführer der Tourist Service GmbH Deidesheim
und der Stiftung Bürgerhospital Deidesheim

1 Abbau von Barrieren

Das Hotel „Ritter von Böhl“ ist auch für mobilitätseingeschränkte Menschen bestens geeignet. Die Unterkunft wurde als barrierefrei klassifiziert.

2 Regional und nachhaltig

Das Café und sein Hofgarten laden zur Genuss- Entdeckung ein. Was angeboten wird, stammt aus der Region bzw. wird aus regionalen Produkten hergestellt.

3 Hilfe für Menschen

In Kooperation mit dem Caritas-Altenzentrum Stiftung Bürgerhospital werden ältere Bürger betreut und gepflegt. Das Miteinander von Alt und Jung wird unterstützt und gefördert.

4 Unterstützen und anpacken

Im Rahmen der Generationenhilfe werden Menschen zusammengeführt, die Hilfsleistungen erbringen bzw. Unterstützung benötigen. Die Stiftung ist eine Anlaufstelle für Verfolgte. Sie unterstützt Migranten, aber auch Bürger in sozial schwierigen Situationen.

5 Bewahren historischer Bausubstanz

Der Erhalt der Stiftungsgebäude ist ein großes Anliegen. In der sanierten Kapelle werden wieder Gottesdienste abgehalten. Die Tradition der Stiftung als Ausgangspunkt für Pilger und als spiritueller Ort in der Pfalz wird wiederbelebt.

6 Naturschutz und Landschaftspflege

Die Pflege der Fledermaus-Kolonie unterm Dach der Kapelle wurde in die Satzung der Stiftung aufgenommen. Durch die Erhaltung von Sandsteingebäuden und -mauern werden wichtige Biotope erhalten und gesichert.

7 Förderung der Kunst & Kultur

In den Stiftungsgebäuden können Gäste und Besucher ständige Ausstellungen besuchen, wie z.B. die Email-Ausstellung des „Creativ- Kreis International“ mit rund 500 renommierten Email-Arbeiten.